Zum Hauptinhalt springen

VR/AR Learning Days

Virtuelle und Augmentierte Lernumgebungen finden zunehmend ihren Platz im Alltag von immer mehr Menschen. Deutschland gehört auf diesem Gebiet zu einem der Vorreiter, mit einer Vielzahl an akademischen Einrichtungen, die ihre Forschung und Entwicklung der virtuellen Lernumgebungen widmen. Im Rahmen der diesjährigen VR/AR-Learning Days möchten wir dies sichtbar machen.

Akademische Einrichtungen öffnen ihre Tore und bieten einen Einblick in ihre Labore und Arbeiten auf diesem Gebiet. Nach einer täglichen digitalen Auftaktkeynote wurden vom 07.-10.06.2022 eine Reihe lokaler Events deutschlandweit in Laboren vor Ort angeboten. Labore und Teilnehmende waren aufgefordert,  als Mitgestaltende der VR/AR-Learning Days 2022 ihre Arbeiten einer breiten und wachsenden Community vorzustellen und als Teilnehmende die Labore und Möglichkeiten von VR/AR Learning kennen zu lernen und State of the Art Technologien und Anwendungen auszuprobieren und zu erleben.

Mattermost-Channel: http://akteure.ak-vrarl.gi.de/akteure/channels/vrar-learning-days

Keynotes - Aufzeichnungen und Materialen

Tag 1: Prof. Dr. Tina Seufert, Universität Ulm

Tag 2: Timon Vielhaber, World of VR, Köln

Tag 3: Jan Luca Siewert, Ruhr-Universität Bochum

Tag 4: Dr. Nina Schiffeler, RWTH Aachen

Ergänzende Informationen zu einzelnen teilnehmenden Standorten

InstitutionInformationen

Hochschule für Technik Stuttgart

  
Hochschule Darmstadt (Future Learning Spaces)  

 

Programmübersicht

Die Informationen zu den VR/AR Learning Days sind wie folgt aufgeteilt:

  • Programmübersicht
  • Programm Tag 1
  • Programm Tag 2
  • Programm Tag 3
  • Programm Tag 4
  • Zusätzlichen Informationen von einzelnen teilnehmenden Standorten (wie z.B. Programm und Lageplan)

Hinter jeder Programmgrafik ist das Programm als PDF, in dem die Links auch direkt anklickbar sind, verlinkt.

Teilnehmende Standorte

Inhalte

  • Bietet aktuelle Übersicht über AR/VR Labs im akademischen Bereich
  • Virtuelle Rundreise - Reihe von Vorstellungen z.B. entlang von Bundesländern, Regionen (NSOW) oder inhaltlichen Schwerpunkten
  • Angebote von mehreren Laboren  virtuell und Vor-Ort
  • Charakter: Hands-on Praxistage, AR/VR Anwendungen Erleben können steht im Mittelpunkt

Methodisches

  • Hybride Veranstaltung: Eröffnungskeynote am ersten Tag sowie Startvorträge der weiteren Tage als Online-Stream
  • Präsenzveranstaltungen vom 08.06.-10.06.2022
  • Tage enden jeweils mit einem Blick in die Labore vor Ort und kurzem Wrap up

Ansätze u.a.

  • Virtuelle Führungen per Drohne, Telepräsenzroboter etc.
  • Hybride Führungen – Teilnehmer streamen/Veranstalter streamen
  • Praxisteile - Labore suchen sich aus, wer wann was anbietet im Rahmen z.B. einer Woche
  • Design Thinking Callenges
  • Hackathons
  • Coding Camps
  • Bar Camps